home urnen-manufaktur tina bepperling english

Urnen entfalten eine starke, auf die menschliche Existenz gerichtete Symbolkraft – sie sind für Menschen seit Jahrtausenden Symbole der Transzendenz. Neben dieser philosophischen Überlegung liefern Urnen als Gebrauchsobjekte eine Vielzahl kulturgeschichtlicher Anknüpfungspunkte. Form, Material und Schmuck des Gefäßes erzählen eine ganz persönliche Geschichte über den Verstorbenen und seine Kultur. So gesehen, unterliegt der traditionelle Gebrauchs- und Schmuckcharakter von Urnen wechselnden Bedingungen und Betrachtungsweisen...

Vor diesem komplexen Hintergrund entwickelte die Künstlerin Tina Bepperling eine Serie von Urnen in zeitgemäßem Design und gründete die urnen-manufaktur. Für ihr innovatives Konzept wurde sie bereits von Design Austria für den DME Award 2008 nominiert (Design Management Europe-Award).

Das Credo der Künstlerin ist die Reduktion. Die ersten Modelle der urnen-manufaktur aus der Serie amphor zeichnen sich durch eine klare Linienführung aus und entwickeln eine fast skulptural anmutende Formensprache. Dabei folgen sie einem sorgfältig abgestimmten Konzept von Material und Farbe, das kontinuierlich erweitert und variiert wird.

Alle Modelle der urnen-manufaktur entstehen – unter Anwendung moderner bzw. traditioneller technischer Verfahren – in Zusammenarbeit mit Keramik-Spezialisten in Österreich und Georgien und können in einer begrenzten Auflagenhöhe produziert werden.

home